GENERATION-D
Von Studenten für Studenten

FressBox

Wie kann man den Einkauf von Lebensmitteln genauso flexibel gestalten, wie einen Buchkauf? Das Team der “FressBox” bietet hierfür eine Idee an. Basis für die FressBox der drei Studenten der Universität Paderborn ist eine Webseite, auf der der Lebensmitteleinkauf getätigt wird. Durch einen Onlinekatalog steht eine große Auswahl mit bewerteten Produkten und transparenten Preisen zur Verfügung, der auf den Kunden zugeschnitten werden kann. Die Abwicklung der Bezahlung erfolgt via Bankeinzug, Vorkasse, Kreditkarte oder PayPal vorab auf der Website. Anschließend wählt der Käufer eine FressBox in seiner Nähe aus, in dem der Einkauf dann zeitnah bereitgestellt wird. Das besondere an diesen FressBox-Stationen sind die drei verschiedenen Kühlzonen. Zum einen gibt es welche für ungekühlte Produkte, eine für frische Produkte und eine für Tiefkühlprodukte, um die Frische der Produkte zu garantieren.


Somit ist man zeitlich unabhängig und der Einkauf ist 24 Stunden am Tag möglich. Für den Anbieter bietet sich Vorteile wie ein durch personalisierte Werbung erhöhter Umsatz oder die Minderung der Lagerhaltungskosten durch große Zentrallager.